Urlaub auf Curaçao: Sehenswürdigkeiten im Überblick

Curaçao ist eine atemberaubend schöne Karibikinsel, die für zahlreiche beeindruckende Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Eine einzigartige Architektur, die von niederländischen und karibischen Einflüssen geprägt wurde, zeichnet die Häuserfronten im Hafenbereich der Inselhauptstadt aus. Zudem prägt die berühmte Königin-Emma-Brücke das Bild von Willemstad.

Durch die vielversprechende Auswahl an Museen auf Curaçao kommen auch kulturinteressierte Touristen voll auf Ihre Kosten. Für Naturliebhaber sind außerdem die atemberaubenden Nationalparks, in denen du die einzigartige Flora und Fauna der Insel bestaunen kannst, ein echtes Muss. Zahlreiche weiße Sandstrände mit glasklarem Wasser sind gleichzeitig ein echtes Paradies für Sonnenanbeter, die einen entspannten Tag am Meer verbringen und die Unterwasserwelt erkunden möchten.

Egal, ob du dich für außergewöhnliche Architektur, abwechslungsreiche Natur oder einfach nur für entspannte Tage am Strand interessierst, Curaçao bietet eine einzigartige Mischung an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die dich ganz bestimmt verzaubern.

Diese Seite enthält Affiliate-Links, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Wenn du dich nach dem Klicken auf einen Link für einen Kauf entscheidest, erhalten wir möglicherweise eine Provision, ohne dass für dich zusätzliche Kosten entstehen.

#1 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Königin-Emma-Brücke

Die charakteristische Königin-Emma-Brücke ist eine der bekanntesten Touristenattraktionen auf Curaçao und gleichzeitig ein sehr beliebtes Fotomotiv. Gebaut wurde die Brücke mit dem besonderen Drehmechanismus bereits im Jahr 1888. Mit ihrer besonderen Konstruktion ist die Pontonbrücke, die aus mehreren schwimmenden Elementen besteht, weltweit bekannt. Die schwimmenden Bestandteile machen es möglich, dass sich die Brücke zur Seite bewegt und Schiffe den angrenzenden Hafen passieren können.

Gleichzeitig schafft die Brücke, die nur für Fußgänger zugänglich ist, eine Verbindung zwischen den Stadtteilen Punda und Otrobanda. Wir empfehlen dir, beim Übergang einen kurzen Stopp einzulegen, da du von dort aus einen hervorragenden Blick auf den Hafen genießen kannst.

Geheimtipp: Wenn die Brücke geöffnet ist, kannst du mit der kostenlosen Fähre für Fußgänger unkompliziert von einem Stadtteil in den anderen kommen.

Man sieht die Königin-Emma-Brücke bei Nacht. Die schöne Brücke ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Curaçao.

#2 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Der belebte Stadtteil Punda

Der Stadtteil Punda wird von der malerischen Architektur in Form bunter Kolonialbauten geprägt. Die bekannteste Häuserreihe ist unter dem Namen „Handelskade“ bekannt und bei Einheimischen und Touristen eine gleichermaßen populäre Attraktion.Vielleicht sind dir Bilder der charakteristischen Häuserfront schonmal in Reisemagazinen über Curaçao oder Postkarten begegnet? An der Promenade, die sich entlang der Handelskade erstreckt, findest du zahlreiche Cafés, die zum Verweilen einladen. In Punda findest du darüber hinaus die wichtigsten Einkaufsstraßen der Insel, in denen du gleichermaßen Kleidungsgeschäfte großer Brands und kleine Boutiquen, Spezialitätenläden und Souvenir-Shops findest, die zum Stöbern und Shoppen einladen.

Belebte Straße im Stadtteil Punda auf Curaçao mit zahlreichen Restaurants.

#3 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Der künstlerische Stadtteil Otrobanda

Otrobanda ist ein weiterer bekannter Stadtteil, der mit Punda durch die Königin-Emma-Brücke verbunden wird. Dabei steht der Name „Otrobanda“ auf der Landessprache Papiamento für „die andere Seite“. Das künstlerische Stadtviertel begeistert mit unterschiedlichen bunten Gebäuden und auffälliger Street Art.

#4 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Kurá Hulanda Viertel

Das Kurá Hulanda Viertel auf Curaçao ist eine populäre Sehenswürdigkeit und Teil der Altstadt, in der du zahlreiche Museen, Ateliers und Galerien sowie beliebte Restaurants und süße Cafés findest. Für kulturbegeisterte Reisende ist das Kurá Hulanda Museum am Hafen ein echtes Highlight. Das historische Museum wurde 2001 von einem niederländischen Geschäftsmann gegründet und klärt über den Sklavenhandel im 16. und 19. Jahrhundert auf. Dabei liegt der besondere Fokus des Museums darauf, wie sich der Sklavenhandel auf die Karibik und speziell Curaçao ausgewirkt hat.

#5 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Hato Caves

Die Hato Caves befinden sich nördlich der Inselhauptstadt und nur wenige Minuten vom Flughafen Curaçaos entfernt, der lange Zeit den Namen „Hato International Airport“ trug, bevor er zum „Curaçao International Airport“ umbenannt wurde. Mit einer Größe von etwa 4.900 m2 sind die Hato Caves zwar nicht besonders groß, dennoch aber sehr sehenswert. Die vergleichsweise warmen Tropfsteinhöhlen besitzen die charakteristischen Stalagtiten und Stalagmiten, die aus der Decke und dem Boden herab- bzw. emporkommen.

Die Höhlen kannst du ausschließlich mit einem ausgebildeten Tourguide besuchen, der dir weitere spannende Informationen zu der Geschichte der Höhle mitgeben kann. Für Erwachsene kostet der Eintritt rund 10,00 $, während Kinder ab vier Jahren die spannenden Höhlen zu einem rabattierten Preis von 8,00 $ erkunden dürfen. Ein besonderes Erlebnis ist zudem eine Tour zu den Hato Caves, die mit einem Ausflug zum Flamingo Park und einem entspannten Aufenthalt am Strand kombiniert wird.

#6 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Blue Room Cave

Die Blue Room Cave ist eine Unterwasserhöhle, die ausschließlich über einen Eingang im Meer zugänglich ist. Durch das Zusammenspiel von Sonne und Wasser entfaltet sich in der Blue Room Cave ein einzigartiges Naturschauspiel, sodass die Höhlen in blauen Farben erstrahlen.

Eine Tour zur Blue Room Cave wird häufig mit einer Küstenrundfahrt und anderen Aktivitäten verbunden, wie beispielsweise dem Schnorcheln mit Schildkröten. Für einen solchen Tagesausflug zahlst du rund 200,00 € pro Person, bist dafür jedoch in einer kleinen Gruppe mit maximal zehn Personen unterwegs. Diese Art der Besichtigung ist insbesondere für Taucher zu empfehlen, die Unterstützung durch einen professionellen Guide benötigen. Erfahrene Taucher, die z. B. auf Curaçao leben oder schon häufiger dort waren, können auch mit einem Kajak zum Höhleneingang fahren und von dort aus in die Tiefen der Unterwasserwelt eindringen.

#7 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Renaissance Mall & Rif Fort

Die Renaissance Mall grenzt an die historischen Mauern des Rif Fort in Willemstad. In dem Shoppingparadies und größten Einkaufszentrum von Curaçao findest du eine umfangreiche Auswahl unterschiedlichster Geschäfte und Boutiquen. Darüber hinaus gibt es ein großes Angebot diverser Restaurants und Cafés, die mit lokalen Speisen und hochwertiger Küche überzeugen.

#8 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Jan Kok Saline

Die Jan Kok Saline ist bekannt für die vielen pinken Flamingos, die du dort beobachten kannst. Um die Flamingos nicht zu stören, ist es Touristen nicht gestattet, näher als 100 Meter an die Tiere heranzutreten. Packe daher unbedingt ein Fernglas ein, um die Flamingos in Ihrer ganzen Pracht zu sehen.

Informationsschild aus Holz an der Jan Kok Saline, einer bekannten Sehenswürdigkeit auf Curaçao

Doch nicht nur zur Beobachtung der Flamingos ist die Jan Kok Saline ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Auch das Jan Kok Landhaus unweit der Saline ist einen Besuch wert.

#9 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Strände der Karibikinsel

Eine Insel ohne Strände ist wie ein Garten ohne Blumen – so oder so ähnlich könnte das Motto von Curaçao lauten. Die schönsten Strände auf Curaçao findest du im Westen der Insel.

Der wohl bekannteste Strand Curaçaos ist Grote Knip, bei dem es sich nicht nur um eine begehrte Sehenswürdigkeit, sondern auch ein beliebtes Fotomotiv handelt. Der Strand Grote Knip wird von Touristen und Einheimischen für seine unberührte Natur geschätzt und ist bekannt für das glasklare Wasser.

Wenn du Interesse am Schnorcheln hast, ist der Playa Grandi der perfekte Ort für dich. Du kannst dort nicht nur ein wunderschönes Korallenriff bewundern, sondern auch mit großer Sicherheit auf einige Wasserschildkröten treffen. Dieser Strand ist im Vergleich zu vielen anderen Stränden auf Curaçao noch vergleichsweise unbekannt, weshalb du dort vermutlich nur wenige andere Touristen antreffen wirst.

Hängematte zwischen Palmen am Daaibooi Beach, einer Sehenswürdigkeit auf Curaçao

Der Playa Porto Mari befindet sich weiter südlich und ist berühmt für seine außergewöhnlichen Strandbewohner, zwei zahme Schweine. Neben den niedlichen Schweinchen, die sich dort gerne sonnen, ist der schöne Strand bekannt für den weißen Sand, das kristallklare Wasser und das angrenzende Restaurant, in dem es eine Auswahl köstlicher Speisen gibt.

Wenn du Tipps zu empfehlenswerten Stränden erhalten möchtest, empfehlen wir dir, unseren Beitrag zu Stränden auf Curaçao durchzulesen. Neben kurzen Informationen zum jeweiligen Strand selbst, gehen wir dort auf die Ausstattung und die Eintrittspreise der Strände ein.

#10 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Klein Curaçao

Mitten in der Karibik, rund 25 Kilometer entfernt vom südöstlichsten Rand der Küste Curaçaos, liegt die faszinierende Schwesterinsel mit dem Namen „Klein Curaçao“. Dieses unbewohnte Paradies ist ein absolutes Must-See und sollte definitiv auf deiner Reise-Checkliste für Curaçao stehen. Neben dem feinen Sandstrand gibt es auf Klein Curaçao auch ein paar weitere Attraktionen zu entdecken. Dazu zählt neben dem prägnanten Leuchtturm auch das Wrack des Tankers „Maria Bianca Guidesman”.

In Willemstad legen täglich einige Boote ab und machen sich auf den Weg zur kleinen, paradiesischen Insel Klein Curacao. Der Treffpunkt für alle reisebegeisterten Touristen ist der Hafen. Auf der Tagestour nach Klein Curaçao erhältst du neben einem Frühstück auch ein reichhaltiges BBQ am Mittag. Darüber hinaus wirst du mit Getränken versorgt und hast mehrere Stunden Zeit, um die paradiesische Idylle auf der kleinen Insel zu genießen. Sieh dir die Sehenswürdigkeiten an, schnorchele eine Runde im kristallklaren Wasser oder entspanne am weißen Sandstrand.

#11 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Nationalparks auf Curaçao: Sehenswürdigkeiten in der Natur

Im Norden von Curaçao liegt der im Jahr 1994 gegründete Shete Boka Nationalpark. Mit einer Fläche von rund 470 Hektar erstreckt sich das Naturschutzgebiet entlang der karibischen Küste. Ein besonderes Highlight sind die unzähligen spektakulären Buchten, auf die auch der Name des Parks hinweist. Übersetzen lässt sich die Name „Shete Boka“ mit „sieben kleine Buchten“. Die Hauptattraktion, die Boka Tabla Höhle, liegt nahe des Eingangs des Nationalparks und lässt sich über eine steinerne Treppe erreichen, die in die großen Felsen gemeißelt wurde. Von der kleinen Aussichtsplattform lassen sich die hineinbrechenden Wellen besonders gut beobachten.

Blick auf das Meer und den Strand im Shete Boka National Park, einer bekannten Sehenswürdigkeit auf Curaçao

Direkt neben dem Shete Boka Nationalpark liegt der mindestens genauso empfehlenswerte und deutlich größere Christoffel Nationalpark. Mit einer Fläche von 2300 Hektar beheimatet er eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten. Der Park bietet zudem ideale Möglichkeiten für erlebnisreiche Wanderungen auf Curaçao. Zahlreiche Naturpfade führen durch die einzigartige Landschaft des Parks. Während deiner Tour hast du auch die Gelegenheit, den namensgebenden “Christoffel Mountain” zu besteigen. Für rund 100,00 € pro Person hast du zudem die Möglichkeit, eine Safari im Christoffel Nationalpark zu buchen. Neben einer außergewöhnlichen Flora und Fauna, die von den meisten Besuchern kaum erreicht wird, erhältst du von der erfahrenen Reiseleitung zusätzliche faszinierende Einblicke in die Geschichte und die Landschaften dieses Parks.

Aussichtspunkt vom Christoffelberg auf die Felsen und die grüne Natur

#12 Sehenswürdigkeit auf Curaçao: Blue Curaçao Distillery

Die Blue Curaçao Distillery befindet sich im Landhuis Chobolobo und ist namensgebend für den weltbekannten Likör „Blue Curaçao“. Bis heute wird der Likör in dem traditionellen Handwerksbetrieb hergestellt. Bei einer geführten Tour durch die Destillerie erhältst du einen Einblick in den Destillationsprozess und erfährst zudem, was den Likör so besonders macht. Selbstverständlich hast du auch die Möglichkeit, den blauen Likör (sowie auch die mittlerweile in anderen Farben erhältlichen Varianten) und einen außergewöhnlichen Cocktail, der vor Ort zubereitet wird, zu probieren. Auch, wenn du auf der Suche nach einem originellen Souvenir aus dem Urlaub bist, ist der Likör ein empfehlenswertes Mitbringsel. Diesen kannst du direkt im angrenzenden Geschenkladen erwerben.

Tipp: Beachte die Zoll-Vorschriften!

Jede Person (über 18 Jahren) darf maximal 1 Liter Schnaps aus Curaçao ausführen. Achte bei der Auswahl deiner Souvenirs daher darauf, diese Menge nicht zu überschreiten. Zum Glück findest du im Landhuis Chobolobo aber auch kleine Flaschen, sodass du ein paar mehr Fläschchen für Freunde und Familie mitbringen kannst.

Traumhaftes Curaçao – Insel mitten in der Karibik

Curaçao ist eine Insel, die zusammen mit Aruba und Bonaire die „ABC-Inseln“ bildet. Wie es der Name bereits vermuten lässt, steht der Buchstabe „C“ also für „Curaçao“. Das autonome Land…
Luftaufnahme aus der Vogelperspektive von einem Strand auf der Insel Curaçao.

Blue Room Curaçao: Zauberhafte Unterwasserwelt

Für begeisterte Taucher und Schnorchel-Fans ist ein Besuch des „Blue Rooms“ auf Curaçao ein empfehlenswertes Ausflugsziel – eine Höhle an der Küste, die auch unter dem Namen „Blue Room Cave“…
Symbolbild "Blue Room Curaçao": Ein Mann schnorchelt im Meer.

Museen auf Curaçao – Unsere Top 5

Obwohl die Karibikinsel insbesondere für ihre atemberaubenden Strände , eine wunderschöne Natur und eine bewundernswerte Artenvielfalt bekannt ist, bietet sie auch eine hervorragende Auswahl für kulturinteressierte Urlauber. In unserem Beitrag…
Symbolbild "Museum auf Curaçao": Besucherin schaut sich in einem Museum um.

Urlaub auf Curaçao mit Kindern

Die traumhaft langen Strände, das türkisfarbene Meer und das vielfältige Angebot unterschiedlichster Aktivitäten machen die Karibikinsel zu einem perfekten Urlaubsziel für die gesamte Familie. Auf Curaçao können deine Kinder am…
Symbolbild "Curaçao mit Kindern": Vater und Sohn blicken aufs Meer

Curaçao – Diese Tiere findest du auf der Karibikinsel

Nicht nur für die langen Sandstrände, das türkisfarbene Wasser und großartige Restaurants ist Curaçao bekannt. Auch zahlreiche Tiere nennen die Insel ihr Zuhause. Dazu gehören beispielsweise Vögel wie Flamingos, Kolibris,…
Symbolbild "Curaçao Tiere": Trupial mit gelb-schwarzem Federkleid sitzt auf einem Ast

Reiseziel Curaçao – Wandern in der Karibik

Auch, wenn du die karibische Insel vor allem mit weißen Sandstränden und türkisem Wasser in Verbindung bringst, ist Curaçao gleichzeitig ein wahres Paradies zum Wandern. Für aktive Urlauber, die die…
Symbolbild "Curaçao Wandern": Ausblick vom Christoffelberg auf die Wetterstation