9 Reisekreditkarten im Vergleich: Welche Reisekreditkarte ist die beste?

Eine Person hebt mithilfe einer Reisekreditkarte Bargeld am Bankautomaten ab

Wenn du einen Urlaub im Ausland planst, kann die Reisekreditkarte ein äußerst hilfreiches Zahlungsmittel sein. Insbesondere dann, wenn du ins nicht-europäische Ausland mit einer anderen Währung als dem Euro reist, ist die Mitnahme einer Reisekreditkarte dringend zu empfehlen. Dadurch kannst du bequem in Restaurants, Hotels und Geschäften zahlen, ohne dir Gedanken zu machen, dass deine Karte nicht akzeptiert wird, oder auf der ewigen Suche nach einer Wechselstube zu sein. Sie bietet dir Schutz und Flexibilität, sodass du dich während deines Urlaubs entspannen und diesen in vollen Zügen genießen kannst.

Um die ideale Karte für deine Bedürfnisse auszuwählen, stellen wir dir nachfolgend Reisekreditkarten verschiedener Anbieter mit unterschiedlichen Konditionen vor. Dort erfährst du, mit welchen Gebühren du rechnen musst, welche zusätzlichen Leistungen die jeweilige Karte bietet und welche Voraussetzungen du erfüllen musst, um die Chance auf eine Reisekreditkarte zu erhalten.

Diese Seite enthält Affiliate-Links, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Wenn du dich nach dem Klicken auf einen Link für einen Kauf entscheidest, erhalten wir möglicherweise eine Provision, ohne dass für dich zusätzliche Kosten entstehen.

Reisekreditkarten im Vergleich

Nachfolgend erhältst du eine Übersicht der besten Reisekreditkarten. Du erfährst zum Beispiel, ob die Kreditkarten für Reisen über ein Startguthaben verfügen, ob du kontaktlos zahlen kannst und ob die Abhebung von Bargeld kostenlos ist.

Tabelle mit unterschiedlichen Reisekreditkarten im Vergleich

Welche kostenlosen Reisekreditkarten gibt es?

Es gibt einige Reisekreditkarten, für die du keine jährliche Gebühr entrichten musst. Bei diesen kostenlosen Reisekreditkarten profitierst du von den gleichen Vorteilen und Funktionen wie bei herkömmlichen Kreditkarten, ohne zusätzliche Kosten tragen zu müssen.

Reisekreditkarte #1: Genial Card der Hanseatic Bank

Bei der Nutzung der Genial Card der zahlst du dauerhaft keine Jahresgebühr. Auch, wenn du online einkaufst oder im Urlaub in Geschäften zahlen möchtest, fallen keinerlei Gebühren an. Das gilt auch dann, wenn du in Fremdwährung bezahlen musst. Beachte jedoch, dass der Umrechnungskurs auf dem Tag der Einreichung der Abrechnung bei der Hanseatic Bank basiert und vom Tag der tatsächlichen Zahlung abweichen kann.

Es kann nützlich sein, auch auf Reisen stets etwas Bargeld zur Hand zu haben, da insbesondere kleinere Lokale nur Barzahlung zulassen. Mit der Reisekreditkarte der Hanseatic Bank kannst du an Geldautomaten gebührenlos Geld abheben. Berücksichtige jedoch, dass die Bankfilialen und Eigentümer der Bankautomaten selbst Gebühren für die Abhebung verlangen können.

Für schnelles, unkompliziertes Bezahlen bietet die Reisekreditkarte eine kontaktlose Zahlfunktion an. Außerdem ist es möglich, die Kreditkarte mit Apple Pay und Google Pay zu verknüpfen. Damit kannst du auch mit dem Smartphone zahlen, wenn du die Reisekreditkarte nicht dabei hast.

Wenn du nicht gleich den gesamten Betrag der Kreditkarte zurückzahlen möchtest oder kannst, hast du die Möglichkeit eine Teilzahlung zu vereinbaren. Dabei liegt der Sollzinssatz bei 15,32 % p. a, der jedoch veränderbar ist. Dein Girokonto bei deiner bisherigen Bank kannst du behalten, die Eröffnung eines neuen Kontos bei der Hanseatic Bank ist nicht nötig.

Um die Genial Card der Hanseatic Bank beantragen zu können, musst du volljährig sein. Zudem ist es erforderlich, dass du über ein dauerhaftes, sicheres Einkommen verfügst, eine gültige Mobilfunknummer hast und dein Wohnsitz in Deutschland liegt. Außerdem erfolgt eine Prüfung der SCHUFA.

Reisekreditkarte #2: Barclays Visa

Bei der Barclays Visa Reisekreditkarte wird weder eine Jahresgebühr fällig, noch musst du für das Bezahlen per Karte oder das Abheben von Bargeld im Ausland eine Gebühr entrichten. Allerdings liegt der Mindestbetrag, den du am Bankautomaten abheben musst bei 50,00 €.

Zudem ist es möglich, dass die Geldautomatenbetreiber oder Banken selbst eine Gebühr für das Abheben von Bargeld einfordern. Ein Pluspunkt, den diese Reisekreditkarte bietet, ist der Verzicht auf Fremdwährungsgebühren, sowohl beim Abheben als auch beim Bezahlen.

Die Barclays Visa Kreditkarte fürs Reisen ermöglicht eine bequeme und zügige Zahlung durch die Nutzung einer berührungslosen Zahlungsfunktion. Zusätzlich besteht auch hier die Möglichkeit, die Kreditkarte mit Apple Pay und Google Pay zu verbinden. Bis zu einem Zahlbetrag von 50,00 € ist die Eingabe der PIN zudem nicht erforderlich.

Du kannst die Reisekreditkarte mit deinem bestehenden Konto bei einer beliebigen Bank kombinieren; eine Eröffnung eines neuen Girokontos ist nicht notwendig. Falls du nicht in der Lage sein solltest, den gesamten Betrag direkt abzudecken oder den Betrag lieber über mehrere Monate verteilt zurückzahlen möchtest, dann besteht für dich die Option, eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Der Sollzinssatz liegt bei 20,49 % p.a., dieser lässt sich jedoch anpassen.

Selbstverständlich kannst du dich auch gegen eine Teilzahlung entscheiden. In deinem Online-Banking-Account kannst du die Rückzahlung auf 100 % setzen. Damit zahlst du den mit der Kreditkarte bezahlten Betrag direkt vollständig zurück und verzichtest auf die hohen zu zahlenden Zinsen für einen Kredit.

Für die Beantragung der Barclays Visa findet eine Prüfung deiner SCHUFA statt. Sollte dein SCHUFA-Score zu schlecht sein, kann der Anbieter deine Karte jedoch ablehnen. Um diese Reisekreditkarte zu beantragen, gilt es einige Voraussetzungen zu erfüllen. Zunächst musst du einen Wohnsitz in Deutschland haben. Ein regelmäßiges monatliches Einkommen und ein Konto bei einem deutschen Kreditinstitut sind weitere Voraussetzungen.

Des Weiteren brauchst du auch hier eine gültige Mobilfunknummer, da häufig eine Zwei-Faktor-Authentifizierung per SMS erfolgt. Nicht zuletzt musst du das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben, um die Barclays Visa beantragen zu können. Wenn du die Kreditkarte beantragt hast, dann kannst du deine Identität online, ganz bequem über ein Video-Ident-Verfahren bestätigen lassen.

Reisekreditkarte #3: awa7 VISA Karte der Hanseatic Bank

Die awa7 VISA Karte ist erst seit 2021 auf dem Markt und damit noch recht neu. Dies tut den Leistungen der Karte jedoch keinen Abbruch.

Du hast die Option auf eine flexible Rückzahlung in kleinen Raten, wobei du in den ersten drei Monaten keine Zinsen entrichten° musst. Danach gilt der Sollzins von 20,12 %, den du jedoch verändern kannst. Wenn du dich für den direkten Ausgleich des gesamten Betrags entscheidest, musst du selbstverständlich keine Zinsen zahlen.

Die Jahresgebühr liegt bei 0,00 €. Im Gegensatz zu einigen anderen Kreditkarten, die erst ab einem bestimmten Mindestumsatz kostenlos sind, ist dies hier nicht der Fall. Darüber hinaus fallen weder Fremdwährungsgebühren an, noch musst du fürs Geldabheben im Ausland zusätzliche Beiträge entrichten°°.

Ein kleiner Nachteil der Reisekreditkarte ist, dass der Kreditrahmen anfangs allgemein bei 2.500,00 € liegt. Mit einer guten Bonität erhöht sich für dich jedoch die Chance, dass du langfristig einen höheren Verfügungsrahmen erhalten kannst.

Ein besonderes Highlight für alle, denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt, ist die Kooperation mit den Non-Profit-Organisationen Eden Reforestation Projects und WeForest. Für die Eröffnung des Kreditkartenkontos wird zeitnah ein Baum gepflanzt und je 100,00 € Kartenumsatz ein Quadratmeter bestehender Wald unter aktiven Schutz gestellt. Mit dieser Kreditkarte kannst du also nicht nur günstig Geld abheben und im Ausland unkompliziert zahlen, sondern gleichzeitig Gutes tun.

° Die dreimonatige Zinsfrei-Aktion für Neukund*innen gilt für alle Umsätze, innerhalb des individuellen Verfügungsrahmens, die nach Kreditkartenerhalt getätigt werden. Danach fallen bei der Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an.

°° Beim Abheben von Bargeld im Ausland erhebt die Hanseatic Bank keine Gebühren. Sowohl an Automaten als auch in Filialen. Betreiber von Geldautomaten können eigene Gebühren erheben. Mit dem Visa Bargeldservice kannst du bei teilnehmenden Händler*innen in Deutschland direkt an der Kasse beim Bezahlen mit deiner awa7® Visa Kreditkarte Bargeld abheben und das ohne zusätzliche Gebühr.

Falls du – unabhängig von deiner Kreditkarte – eine zusätzliche Reisekrankenversicherung abschließen möchtest, findest du bei uns einen umfangreichen Vergleich verschiedener Reisekrankenversicherungen.

Reisekreditkarte #4: TF Bank Mastercard Gold

Für die Nutzung der TF Bank Mastercard Gold fällt keine Jahresgebühr an. Zudem musst du auch beim Zahlen und Abheben von Geld im Ausland mit keinen zusätzlichen Gebühren rechnen. Das gilt jedoch nicht für Gebühren, die von den Geldautomatenanbietern und Banken erhoben werden.

Wie bei jeder anderen Reisekreditkarte auch, besteht für dich die Möglichkeit, eine Ratenzahlung vorzunehmen. Der Sollzins liegt bei 22,35 %, lässt sich jedoch anpassen. Bei Teilzahlungen liegt der Prozentsatz jedoch bei mindestens 3,00 %. Deinen monatlichen Kontoauszug erhältst du per Mail oder kannst ihn alternativ in deinem Online-Banking-Account einsehen. Zusätzliche Kosten kommen dabei nicht auf dich zu.

Mit der Buchung der TF Mastercard Gold erhältst du gleichzeitig ein gültiges Reiseversicherungspaket. Wenn du mindestens 50 % des gesamten Preises deines Urlaubs mit der Reisekreditkarte buchst, profitierst du von verschiedenen Versicherungen. Du erhältst im Fall einer Krankheit einen 24-Stunden-Schutz und auch verschwundenes Gepäck wird dir erstattet. Zudem umfasst das Versicherungspaket einen Unfallschutz.

Reisekreditkarte #5: Bank Norwegian Visa

Die kostenlose Reisekreditkarte Bank Norwegian Visa überzeugt insbesondere mit der zusätzlichen Versicherung, die du bei der Buchung direkt dazu bekommst.

Wenn du mindestens die Hälfte der anfallenden Transportkosten zum Reiseziel mit deiner Karte begleichst, tritt die mitgelieferte Reiseversicherung in Kraft. Diese Versicherung gilt global und deckt Aufenthalte von bis zu 90 Tagen ab. Sie ist für bis zu drei zusätzliche Reisende oder deine Familie gültig.

Mit Fremdwährungsgebühren, Gebühren für das Abheben von Bargeld und zusätzlichen Kosten beim Bezahlen mit der Bank Norwegian Visa musst du nicht rechnen. Darüber hinaus kannst du Zahlungen bequem kontaktlos bezahlen.

Um die Reisekreditkarte beantragen zu können, musst du mindestens 20 Jahre alt sein. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass du ein festes Einkommen hast und einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen kannst. Weiterhin ist es notwendig, dass du über eine deutsche Mobilfunknummer verfügst und derzeit kein aktives Inkassoverfahren läuft.

Auch eine Identifikation deiner Person mittels Video-Ident-Verfahren ist zu erbringen. Bevor dein Antrag bearbeitet wird, prüft die Bank zudem deine Bonität. Sollte dein Score zu niedrig sein, ist es möglich, dass dir die Kreditkarte verwehrt bleibt.

Reisekreditkarte #6: Revolut VISA Card

Für die Revolut VISA Card fallen keinerlei Jahresgebühren an. Allerdings zahlst du einmalig 5,99 € für den Versand deiner Reisekreditkarte. Voraussetzung für die Beantragung der Karte ist die Errichtung eines neuen Girokontos bei der Digitalbank.

Dies ist jedoch kostenlos. Da es sich um keine „echte Kreditkarte“ im klassischen Sinn handelt, hast du keinen Kreditrahmen. Stattdessen muss dein Girokonto über die entsprechende Summe, die du ausgibst, verfügen.

Pro Monat kannst du 200,00 € Bargeld kostenlos und weltweit am Automaten abheben. Sobald du dir einen höheren Betrag auszahlen lassen möchtest, zahlst du Gebühren in Höhe von 2,00 %.

Der wesentliche Vorteil der Karte liegt für dich darin, dass auf eine SCHUFA-Prüfung verzichtet wird. Aus diesem Grund ist die Kreditkarte insbesondere bei Studierenden, bei Personen mit niedrigem Haushaltseinkommen und Menschen, die einen geringen Bonitäts-Score besitzen, begehrt.

Daher ist diese Reisekreditkarte vor allem dann für dich geeignet, wenn du nur geringe Mengen an Bargeld abheben möchtest und auf keinen Kredit angewiesen bist.

Reisekreditkarte #7: N26 Mastercard

Auch bei der N26 Mastercard handelt es sich um keine „echte Kreditkarte“, sondern um eine Debitkarte. Daher erhältst du diese auch nur dann, wenn du gleichzeitig ein kostenloses Girokonto eröffnest. Ein Pluspunkt liegt dabei auch hier darin, dass die SCHUFA-Kontrolle entfällt. Damit kannst du trotz negativer Bonität eine Kreditkarte fürs Reisen erhalten.

Innerhalb Deutschlands kannst du pro Monat dreimal kostenlos Bargeld am Automaten abheben. Danach zahlst du für jede weitere Abhebung pauschal 2,00 €. Im EU-Ausland kannst du beliebig viele Abhebungen tätigen. Sobald du allerdings Fremdwährungen abhebst, wird eine Gebühr von 1,7 % des Umsatzes fällig.

Wenn du allzeit kostenlos Geld abheben möchtest, sowohl im Inland als auch im Ausland, empfiehlt sich die CASH26-Funktion. Du lässt dir in deiner App dabei einen digitalen Barcode erstellen, den du in kooperierenden Geschäften einscannen lassen kannst. Dort hast du die Möglichkeit, dir an der Kasse Geld auszahlen zu lassen. Zu den Anbietern von CASH26 gehören unter anderem Rossmann, REWE und DM.

Mit welcher Kreditkarte kann ich Meilen sammeln?

Egal ob du privat oder beruflich häufig auf Reisen bist, Kreditkarten mit einer Funktion zum Sammeln von Meilen können sich in diesem Fall besonders lohnen. Durch die Umsätze deiner Reisekreditkarte erhältst du Meilen, die du einlösen kannst, wenn du genügend Meilen gesammelt hast.

Reisekreditkarte #8: Miles & More Blue Credit Card

Eine beliebte Karte ist die Miles & More Blue Credit Card. Diese eignet sich jedoch ausschließlich für private Zwecke. Solltest du hingegen selbstständig sein und beruflich reisen, ist die Blue Credit Card Business die bessere Wahl.

Mit der Miles & More Blue Credit Card sammelst du pro 2,00 € Kartenumsatz eine Prämienmeile. Wenn du alternativ einen Kauf bei einem der Premiumpartner tätigst, erhältst du pro 2,00 € Umsatz mit der Kreditkarte sogar 5 Prämienmeilen. Als Willkommensgeschenk erhältst du zudem direkt 500 Meilen umsonst dazu. Einlösen kannst du deine gesammelten Meilen zum Beispiel für Hotel-, Flug- Upgrade- oder Mietwagenprämien.

Für die Miles & More Blue Credit Card der Lufthansa zahlst du monatlich 5,50 €. Die Jahresgebühr liegt damit bei 66,00 €. Zudem fällt eine Fremdwährungsgebühr an, die pro Zahlung jeweils 1,95 % des gezahlten Betrags umfasst. In Deutschland und in allen Ländern, in denen du mit dem Euro bezahlst, fallen keine vergleichbaren Gebühren an.

Reisekreditkarte #9: American Express Gold Card

Bei der American Express Gold Card* handelt es sich um eine Reisekreditkarte, die bei Urlaubern besonders beliebt ist. Zu den besonderen Pluspunkten der Karte zählen insbesondere die zahlreichen Versicherungsleistungen, die inklusive sind.

Mit der American Express Gold Card erhältst du beispielsweise eine Flugverspätungsversicherung, eine Reisekrankenversicherung sowie eine Reiserücktrittsversicherung, wenn du deinen Urlaub krankheitsbedingt absagen musst.

Um eine Reisekreditkarte zu beantragen, solltest du die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Du musst volljährig sein, deinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben und ein Konto bei einem deutschen Kreditinstitut besitzen.

Darüber hinaus wirst du gebeten, Angaben zu deiner aktuellen beruflichen Situation und deinem regelmäßigen Einkommen zu machen, wie es bei den meisten Anbietern von Kreditkarten üblich ist. Nachdem du deinen Antrag eingereicht hast, wird deine Bonität überprüft. Je höher dein Bonitäts-Score ist, desto größer sind deine Chancen, eine Kreditkarte zu erhalten.

Für die Karte fällt eine monatliche Gebühr von 12,00 € an. Allerdings erhältst du ein Startguthaben von 72,00 €, sodass die ersten sechs Monate praktisch kostenlos für dich sind.

Warum benötige ich eine Kreditkarte im Ausland?

Die Kreditkarte gilt als sehr sicheres Zahlungsmittel, das viele Vorteile bietet. Bei Diebstahl deines Portemonnaies wirst du dein Bargeld vermutlich nicht wiederbekommen. Im Gegensatz dazu hast du bei einer gestohlenen Reisekreditkarte immer noch die Option, diese sperren zu lassen.

Der Dieb kann sie dann nicht mehr verwenden. Sollte er dennoch versuchen, deine Karte zu nutzen, besteht die Chance, dass du das Geld zurückerstattet bekommst. Teilweise kannst du bei deinem Kreditkartenanbieter auch zusätzliche Versicherungen abschließen, die bei Diebstahl und Verlust greifen können.

Wenn du dich im Ausland aufhältst, kann es teilweise schwierig sein, mit einer gewöhnlichen Debitkarte oder Bargeld zu bezahlen. Das gilt insbesondere für Hotelbuchungen oder beispielsweise die Bezahlung in ländlicheren Regionen. Häufig werden in diesen Fällen ausschließlich Reisekreditkarten als Zahlungsmittel akzeptiert.

Mit einer Kreditkarte für Reisen kannst du weltweit problemlos Bargeld abheben. Eine der besten Eigenschaften dieser Karten ist, dass du in vielen Fällen keine zusätzlichen Gebühren für Fremdwährungen bezahlen musst. Das bedeutet, dass du die lokale Währung direkt zum aktuellen Wechselkurs abheben kannst.

Eine Kreditkarte ist in den meisten Fällen auch dann erforderlich, wenn du ein Auto mieten möchtest. Die Autovermietungsfirma verlangt eine Kreditkarte, um sicherzustellen, dass du in der Lage bist, eventuelle Kosten für größere Schäden zu decken, die während der Mietdauer entstehen könnten.

Fallen für meine Reisekreditkarte Kosten im Ausland an?

Ob du bei der Nutzung deiner Reisekreditkarte zusätzliche Gebühren entrichten musst, lässt sich nicht pauschal beantworten. Während die Fremdwährungsgebühr bei vielen Kartenanbietern entfällt, musst du bei anderen einen Aufpreis zahlen.

Auch die Abhebung von Bargeld an Geldautomaten ist nicht immer kostenfrei. Teilweise hast du pro Monat nur ein bestimmtes Kontingent, das du kostenlos abheben darfst, ohne einen Aufpreis zu zahlen. Unabhängig vom Anbieter deiner Reisekreditkarte erheben einige Bankautomatenbetreiber und Banken zusätzliche Gebühren für Bargeldabhebungen.

Welche ist die beste Reisekreditkarte?

Die Frage danach, welche die beste Reisekreditkarte ist, lässt sich nicht allgemeingültig beantworten. Es gibt zahlreiche hervorragende Kreditkarten, die sich in ihren Konditionen unterscheiden. Welche Kreditkarte für deinen Urlaub besonders zu empfehlen ist, hängt von deinen individuellen Anforderungen ab. In unserem Vergleich der Reisekreditkarten weiter oben erhältst du bereits einen guten Überblick über die beliebtesten Kreditkarten.

Vorheriger Beitrag
Tierisches Curaçao – Schweine direkt am Strand
Nächster Beitrag
Wie sieht es auf Curaçao mit der Sicherheit aus?

Related Articles